Was genau ist die Bikinizone?

Es ist schon seit einigen Jahren immer mehr zum Trend geworden, sich die Bikinizone zu rasieren. Die Bikinizone ist der Bereich, der nicht von der Bikinihose bedeckt wird. Den Bikini als Zweiteiler gibt es schon lange. Bereits Wandmalereien aus dem vierten Jahrhundert zeigen Menschen, die lediglich mit einem Bikini bedeckt sind.

Einen Hype um den Bikinikult gab es dann etwa ab 1900, als der Freiburger Valentin Lehr eine Kollektion im Bereich Bademode kreierte. Immer wieder war jedoch das Tragen des Zweiteilers umstritten und wurde sogar vom Preußischen Reichskomissar und dem Innenminister im Jahr 1932 vollkommen verboten.

Eine Zeitlang war als Bademode also nur ein Einteiler mit Beinansatz erlaubt, Frauen mit Bikini wurden sogar verhaftet. Der Bikini, wie wir ihn heute kennen, wurde im Jahr 1946 von Louis Réard erfunden. Der Name Bikini kommt von einer amerikanischen Mashallinsel, die als Atomtestgebiet genutzt wurde. Im Jahr der Erfindung des Bikini explodierten dort Atombomben, wonach der erfundene Zweiteiler ebenfalls die “Explosion” in den Medien erreichen wollte. Tatsächlich hatte es diese Bademode anfangs schwer, bis in den 50er Jahren Berühmtheiten wie Marilyn Monroe und Brigitte Bardot begannen, diese mutige Mode zu tragen.

Früher war es noch ganz normal, dass neben dem Bikinislip noch Haare zu sehen waren. Was genau nun die Bikinizone ausmacht, hängt davon ab, wie groß der Slip ist. Bis in die 90er Jahre galt Schambehaarung als der Standard, heute jedoch werden Frauen, die sich die Bikinizone nicht rasieren, schon fast argwöhnisch beäugt. Es gibt inzwischen sogar eine Art Schamhaar-Kunst, bei der zum Beispiel in Piercingstudios Formen und Bilder mit der Schambehaarung unter der Bikinizone entwickelt werden. Diese sind natürlich nur für denjenigen sichtbar, der einen Blick unter das Bikinihöschen werfen darf. Inwieweit man sich die Bikinizone rasieren möchte, liegt an jedem selbst. Insgesamt ist es schon so, dass eine unrasierte Bikinizone inzwischen die Seltenheit geworden sind. Trotzdem ist es natürlich eine Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen muss und vor allem Individualististen oder Alternative tendieren dazu, dem Kult ums Rasieren wieder entgegenzuwirken. Einige Frauen und auch Männer sind der Meinung, das Rasieren der Bikinizone sei gegen die natürliche Form des weiblichen Körpers.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *